Aktuelle Termine
Ich lerne sehen.

Ich weiß nicht, woran es liegt, es geht alles tiefer in mich ein und bleibt nicht an der Stelle stehen, wo es sonst immer zu Ende war. Ich habe ein Inneres, von dem ich nicht wusste. Alles geht jetzt dorthin. Ich weiß nicht, was dort geschieht.

Rainer Maria Rilke, aus: Malte Laurids Brigge
Achtsamkeit
»Stressbewältigung durch Achtsamkeit«
Das Programm »Mindfulness-Based Stress Reduction« nach Jon Kabat-Zinn ist eine einfache und wirksame Methode, den gegenwärtigen Moment wahrzunehmen und unser inneres Gleichgewicht (wieder) zu finden.
Unsere Lebensumstände werden immer komplexer. In unserer Arbeit und im Privatleben sind wir mit den neuen Technologien immer schneller, vernetzter und »verfügbarer«. Selbst unsere Freizeit wird zu Stress, Muße wird zum Fremdwort, und wir verlieren den Kontakt mit uns selbst.
Im MBSR-Kurs können wir ein Gegengewicht erzeugen, indem wir lernen und üben, unserem Körper, unserem Geist und unserer Erfahrung mehr Achtsamkeit zu schenken.
Dadurch wird es uns möglich, ein tieferes Verständnis von uns selbst zu entwickeln und zunehmend Einsicht in unsere oft automatisch ablaufenden Denk- und Verhaltensweisen in Stress-Situationen zu gewinnen.
Mit der Zeit und mit Übung können wir uns von den Gewohnheitsmustern lösen und auch den schwierigen Situationen in unserem Leben mit mehr Ruhe und Klarheit begegnen.

Achtsames
Selbstmitgefühl
»»Um wahres Mitgefühl mit anderen zu empfinden,
benötigen wir zunächst selbst ein Fundament,
auf dem wir Mitgefühl kultivieren können.
Dieses Fundament besteht in der Fähigkeit,
sich mit den eigenen Gefühlen in Verbindung zu
bringen und für das eigene Wohlergehen zu sorgen.
Sich um andere zu kümmern setzt voraus,
dass man sich um sich selbst kümmert.«

Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama
Mindful
Self-Compassion
Was ist Achtsames Selbstmitgefühl?
Achtsames Selbstmitgefühl ist die Grundlage für emotionale Heilung: im jetzigen Augenblick mitbekommen, wenn wir mit Gefühlen von Unzulänglichkeit, Verzweiflung, Verwirrung und anderen Formen von Stress ringen (= Achtsamkeit als erster Schritt), und mit Freundlichkeit und Verständnis damit umgehen (= Selbstmitgefühl als zweiter Schritt).
Achtsames Selbstmitgefühl bedeutet, schwierige Emotionen wie Angst, Ärger, Traurigkeit, Scham oder Selbstzweifel - und uns selbst - in liebevoller Aufmerksamkeit zu halten.

Achtsames Selbstmitgefühl kann jeder durch einfache Übungen lernen, auch diejenige, die wenig Zuneigung in ihrer Kindheit erfahren hat, oder jener, für den es sich unangenehm anfühlt, freundlich zu sich selbst zu sein. Selbstmitgefühl gibt uns die emotionale Stärke und Widerstandsfähigkeit, uns unsere Fehler einzugestehen, uns zu vergeben wenn nötig, mit uns selbst und anderen fürsorglich und respektvoll umzugehen und auf authentische Weise wir selbst zu sein.
Samstag Nachmittag
im Tibet Kailash Haus
»Achtsamer und liebevoller Umgang mit Schmerz.« Achtsamkeit und Selbstmitgefühl vertiefen.
Durch die Übung von Achtsamkeit und Selbstmitgefühl verstehen wir tiefer, wie unsere Gedanken und Gefühle unsere Reaktionen beeinflussen und dass wir das, was von außen und von innen auf uns wirkt, nicht als »Problem« oder »Schmerz« betrachten müssen.
Wir können lernen, uns interessiert und liebevoll einer unangenehmen Erfahrung zuzuwenden und gut für uns zu sorgen.
Anselm Grün drückt es in einem Gebet so aus:
»Ich umarme in mir
das Starke und das Schwache,
das Gesunde und das Kranke...«
Termin:
Samstag, 16. November 2019, 14 bis 18 Uhr.
Ort: Tibet Kailash Haus, Wallstr. 8, Freiburg:
Beitrag 40 Euro
Bitte bequeme Kleidung und eine Tasse mitbringen.
Anmeldung ist erforderlich
bitte spätestens zwei Wochen vorher bei Gabriela Schwind.
Literaturempfehlungen:
Christopher Germer: Der achtsame Weg zur Selbstliebe. Wie man sich von destruktiven Gedanken und Gefühlen befreit.
Kristin Neff: Selbstmitgefühl. Wie wir uns mit unseren Schwächen versöhnen und uns selbst der beste Freund werden.
Danny Penman und Vidyamala Burch: Schmerzfrei durch Achtsamkeit. Die effektive Methode zur Befreiung von Krankheit und Stress.
VHS Baden-Baden
Informationsabend: »Was ist Achtsamkeit?«
Achtsamkeit ist eine wache, offene und nicht wertende Ausrichtung unserer Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment. Sie kann körperlichen und seelischen Stress mindern, von dem sich viele Menschen belastet fühlen. Achtsam zu sein bedeutet im Hier und Jetzt zu sein und die eigene Erfahrung so anzunehmen, wie sie ist.
Um die Fähigkeit zu stärken, im Alltag und Beruf präsent und mit uns selbst in Kontakt zu sein, dienen Übungen, bei denen wir Achtsamkeit erleben und trainieren.
Am Infoabend werden neben einer Einführung in die Arbeitsweise der Achtsamkeitspraxis beispielhaft Übungen vorgestellt, die in einem achtwöchigen Kurs vertieft werden können.
Für wen ist ein Achtsamkeitstraining besonders hilfreich?
Zu den Anwendungsfeldern der Achtsamkeitspraxis als Selbsthilfemethode zählen der Umgang mit Burnout, chronischen Schmerzen und verschiedenen psychosomatischen Erkrankungen. Die Achtsamkeitspraxis ist auch in der Arbeit pädagogischer und helfender Berufe und für pflegende Angehörige hilfreich. Im Alltag dient sie uns allen der besseren Selbstfürsorge und ist hilfreich in Konfliktsituationen zwischen Partnern, Eltern und Kindern.
Der Infoabend kann unabhängig vom Kurs besucht werden. Für die Teilnehmer des folgenden Kurses dient er als Einführung und ist Voraussetzung zur Kursteilnahme.
Anmeldung in der VHS Baden-Baden ist erforderlich.

Termin:
Mittwoch, 9. Oktober 2019, 19 bis 21 Uhr.
VHS Baden-Baden, Raum 14. 18 Euro.

Kurs: Stressbewältigung durch Achtsamkeit MBSR
Achtsamkeit bedeutet zu allererst ganz da zu sein, wach, im Kontakt mit uns selbst und unserer Umwelt. Achtsamkeit können wir üben, indem wir erfahren, wie es ist, nicht mehr automatisch zu reagieren, sondern in der Gegenwart, präsent und offen für das zu sein, was gerade geschieht. Achtsamkeit lässt ein neues Lebensgefühl erwachen. Wir fühlen uns weniger getrieben und gestresst, stattdessen erleben wir häufiger Momente der Entspannung und Lebensfreude.
Achtsamkeit unterstützt unsere psychische Stabilität. Sie lässt uns auch schwierige und belastende persönliche und berufliche Situationen mit mehr Gelassenheit bewältigen. Wir lernen im Kurs, uns der Körperempfindungen, Gefühle, Gedanken und Verhaltensmuster bewusst zu werden, mit denen wir bisher gewohnheitsmäßig auf Stress reagieren. Die Übungen helfen uns, zukünftig Belastungen konstruktiver und gelassener zu begegnen.
Für wen ist ein Achtsamkeitstraining besonders hilfreich? Siehe hierzu den Text des Infoabends.
Ursprünglich hatte die Praxis der Achtsamkeit ihre Wurzeln in östlichen Meditationswegen. Inzwischen wird sie auch im Rahmen westlicher Medizin, Psychologie und als Selbsthilfemethode angewandt und erfreut sich großer Beliebtheit und wissenschaftlicher Anerkennung.
Mittlerweile gibt es eine Fülle von Ratgebern zum Erlernen der Achtsamkeit. Dabei zeigt sich jedoch, dass es den meisten Menschen leichter fällt, die dafür erforderlichen Übungen in einer Gruppe kennenzulernen und auszuprobieren. Im Kurs gibt es Hilfestellungen und Austausch über eigene Erfahrungen beim Üben. An allen Abenden folgen auf kurze Einführungen in das jeweilige Thema Achtsamkeitsübungen, die auch zuhause und am Arbeitsplatz angewendet werden können.
Im Laufe des Kurses erhalten die Teilnehmer ein Handbuch kapitelweise zum Download von der VHS Cloud. Die dazugehörigen geführten Meditationen für die Übung zuhause werden im Kurs auf USB-Sticks ausgegeben (Pfand 10 Euro).
Anmeldung in der VHS Baden-Baden ist erforderlich.

Kurstermine:
8 mal mittwochs, 6. & 13. & 20. & 27.11., 4. & 11.12.2019, 8. & 15.1.2020, jeweils 19 bis 21 Uhr.
VHS Baden-Baden, Raum 14. 144 Euro.
Übungs- und Vertiefungsnachmittag zur Achtsamkeit: »Für sich selbst da sein«
Sich eine Pause gönnen. Für ein paar Stunden aus dem »Hamsterrad« aussteigen, innehalten, sich zuwenden, sich spüren mit allen Sinnen. Wie schwer uns das oft fällt! Wir haben doch noch so viel zu erledigen… Stop!
Durch Meditation, Achtsamkeitsübungen im Stehen, Gehen und Liegen werden wir vom ständigen »Tun« allmählich Abstand nehmen können und zur Ruhe kommen. Dann erst können wir wirklich wahrnehmen, was um uns herum geschieht, wie wir uns fühlen und was wir brauchen. Und dann können wir angemessen darauf »antworten«.
Für die Teilnehmer am MBSR-Kurs wird die Teilnahme empfohlen. Der Nachmittag ist jedoch offen für alle an Achtsamkeit Interessierten – zum Kennenlernen und/oder Auffrischen.
Bitte eine Tasse mitbringen.
Anmeldung in der VHS Baden-Baden ist erforderlich.

Termin:
Samstag, 7. Dezember 2019, 14 bis 18 Uhr.
VHS Baden-Baden, Raum 14. 36 Euro.
Individualkurse
»Individualkurs zur Stressbewältigung durch Achtsamkeit«
Die Besonderheit: Die Struktur eines MBSR-Kurses wird inhaltlich beibehalten; die Schwerpunkte für die Gesprächs- und Informationsthemen ergeben sich individuell aus den Bedürfnissen und der aktuellen Lebenssituation sowie den zeitlichen Vorstellungen des Teilnehmers bzw. der Teilnehmerin. Das heißt, dieser MBSR-Kurs findet in Einzelsitzungen statt und ist ganz individuell auf Ihre persönliche Thematik zugeschnitten.

Weitere Informationen als pdf hier.
Einzelsitzungen
Einzelsitzungen sind fortlaufend nach telefonischer Vereinbarung möglich.
Anmeldung und Information:
Tel. mobil 0178 7213845
E-Mail: contact@gabrielaschwind.com